Home

Fairfighter

Hier entsteht die Internetseite von Fairfighter.

Gewaltprävention für Jungen

 

Respekt ﻮ Selbstbewusstseinﻮ Spass

Einfühlungsvermögen ﻮ Fairness ﻮ Kraft ﻮ Freundschaft ﻮ Gruppengefühl

 

Jungen kämpfen! Mal mehr, mal weniger gern. Mal aus Lust, mal aus Frust. Und - für das Empfinden Erwachsener – viel zu oft, viel zu doll und viel zu unfair.

Jungen lieben oft den körperlichen Kontakt zu anderen Jungen, wissen aber auch nicht, wie damit umgehen, denn Kampf wird in ihrer Umwelt oft mit Gewalt gleichgesetzt und ist unerwünscht. Den Jungen fehlt die Möglichkeit sich auszutoben und in körperlichen Kontakt zu kommen. Ihnen fehlt damit auch die Möglichkeit hierbei ihre Grenzen und die Grenzen ihres Gegenübers zu erkennen und zu achten – sie können keine Fairness trainieren.

Fairfighter greift diesen Bedarf auf: Mit der Methode Kampfesspiele® lernen die Jungen in der Gruppe, haben dabei Spass und können ihre (körperlichen) Grenzen erleben und begreifen.

 

 

KAMPF – ES – SPIELE

„Ich Kämpfe fair!!!“

Kampfesspiele® macht sich den Wunsch der Jungen zu nutze. Die Jungen dürfen ihr Kräfte messen und lernen dabei

•Fairness,

•Eigenverantwortung,

•positiv mit Kraft und Aggression um zu gehen,

•Selbstvertrauen und den

•Umgang mit den eigenen Gefühlen.

 

Kampfesspiele® sind eine bewegungs- und erlebnispädagogische Methode. Kampfesspiele® sind eine Mischung aus Bewegung, Kampf und Spiel.

Bei den Kampfesspiele® gibt es keinen Gegner, sondern einen Kampfespartner.

Kampfesspiele® sind kraftvoll und dynamisch.

Kampfesspiele® orientieren sich am natürlichen Bedürfnis von Jungen, ihre Kräfte zu messen. Erlebbar wird dabei der Unterschied

von Kampf zu Gewalt,

von Fairness zu Gemeinheit,

von Miteinander zu Gegeneinander.

 

Angebot:

Kampfesspiele® kennen lernen: Schnupperveranstaltung für pädagogische Teams, Eltern und Kids. Die Methode wird praktisch und theoretisch vorgestellt. Weiterhin werden die Rahmenbedingungen für Kampfesspiele® vorgestellt und die Durchführung in Ihrer Einrichtung geplant

Kampfesspiele® in Ihrer Einrichtung / in Ihrem Sozialraum: Wir bieten Trainingseinheiten für Gruppen von Jungen in Schule, Kita, Hort und ähnlichen Einrichtungen.

In der Regel werden zwischen acht und 20 Trainingseinheiten von jeweils 90 Minuten für acht bis 15 Jungen angeboten.

Kampfesspiele®-Kurs in Ihrem Stadtteil. In einigen Hamburger Stadtteilen gibt es die Möglichkeit Kurse durchzuführen. Die Kurse finden statt, wenn es genügend Teilnehmer gibt. Die Kurse finden entweder wöchentlich (nicht in den Hamburger Schulferien) oder als Ferien- oder Wochenendangebot statt. Anfragen bitte direkt an FAIRFIGHTER

 

Weitere Angebot:

Kampfesspiele® ist eine pädagogische Methode um gegenseitigen Respekt, Fairness, Selbstbewusstsein und Gruppenzusammenhalt zu trainieren. Daher können Kampfesspiele® auch in anderen pädagogischen Feldern neben der Jungenarbeit eingesetzt werden

Kampfesspiele® können zum Beispiel in der Mädchenarbeit oder in Teams und Gruppen eingesetzt werden z.B. um ein positives Gruppenklima zu erzeugen.

Auch ein Einsatz in der Behindertenpädagogik ist möglich.

Nehmen Sie gern Kontakt auf! Wir beraten Sie gern und bereiten ein entsprechendes Angebot vor.

 

 

Anleiter:

Fairfighter wird geleitet von Stephan Jolf Berghaus.

 

Jolf Berghaus (Jg. 1967) ist gelernter Erzieher, hat mehrere Jahre im Elementar-, Hort und Krippenbereich Erfahrungen gesammelt bevor er an der Universität Hamburg Erziehungswissenschaft studierte.

Während des Studiums weiterhin pädagogisch tätig, u.a. in der Behindertenhilfe. Später in der offenen Kinder und Jugendarbeit. Mehrjährige Erfahrung in der Jungenarbeit, Erlebnispädagogik; Gruppenpädagogik und Kampfesspiele®-Anleiter.

 

Jolf Berghaus

 

ViSdP: Stephan Berghaus - info@fairfighter.de

Links: www.kraftprotz.net